Was wurde hauptsächlich im Mittelalter von den meisten Menschen gegessen ?

Ja, ihr seht richtig … nix Pommes mit Ketschup und Majo bei Mc-irgendwer. Korn deckte im Mittelalter den größten Teil der Nahrung ab. Geschrotet oder gemahlen als Brei mit Wasser oder Milch, Gemüse, Wurzeln und Kräutern. Oder als Brot gebacken. Und dann war das auch hauptsächlich dunkles Brot und kein Toastbrot der Brötchen. Lebten die Bürger im Mittelalter etwa gesünder als viele im Hier und Jetzt ?? 

Zur Erläuterung: oben beginnend in Uhrzeigersinn: Sonnenblumenkerne, Bohnen, Buchweizen, Emmer, Gerstengraupen, Graupen geschrotet und Roggenschrot. Ich erhebe nicht den Anspruch der Vollständigkeit auf dem Teller, da ja auch Hafer, Dinkel, Hirse und andere Bohnen gegessen wurden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was wurde hauptsächlich im Mittelalter von den meisten Menschen gegessen ?

  1. Das sind ja sehr verschiedene Körnerarten…Bohnen sind auch dabei? Und Buchweizen? Der Rest ist Rätsel.
    Wäre schön, wenn der Inhalt der Schale erläutert werden könnte – was ist was?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s