lauschiger Herbstabend

Nach dem Markt ist vor dem Markt, man muss es sich zu Zweit auch mal gemütlich machen, grade weil der Herbst so schön lauschig ist auch mal draussen.

Advertisements

Vorbereitungen …

Ein paar Vorbereitungen für das nächste Testkochen. Ich werde für den Markt am kommenden Wochenende wieder eine neue Suppe/Eintopf ins Sortiment aufnehmen, passend zum Herbst. Lasst Euch überraschen, auf jeden Fall wieder lecker …

Essen im Mittelalter …

Ja, ihr seht richtig … nix Pommes mit Ketschup und Majo bei Mc-irgendwer Korn deckte im Mittelalter den größten Teil der Nahrung ab. Geschrotet oder gemahlen als Brei mit Wasser oder Milch, Gemüse, Wurzeln und Kräutern. Oder als Brot gebacken. Und dann war das auch hauptsächlich dunkles Brot und kein Toastbrot der Brötchen. Lebten die Bürger im Mittelalter etwa gesünder als viele im Hier und Jetzt ?

Zur Erläuterung: oben beginnend in Uhrzeigersinn: Sonnenblumenkerne, Bohnen, Buchweizen, Emmer, Gerstengraupen, Graupen geschrotet und Roggenschrot. Ich erhebe nicht den Anspruch der Vollständigkeit auf dem Teller, da ja auch Hafer, Dinkel, Hirse und andere Bohnen gegessen wurden.

Was wurde hauptsächlich im Mittelalter von den meisten Menschen gegessen ?

Ja, ihr seht richtig … nix Pommes mit Ketschup und Majo bei Mc-irgendwer. Korn deckte im Mittelalter den größten Teil der Nahrung ab. Geschrotet oder gemahlen als Brei mit Wasser oder Milch, Gemüse, Wurzeln und Kräutern. Oder als Brot gebacken. Und dann war das auch hauptsächlich dunkles Brot und kein Toastbrot der Brötchen. Lebten die Bürger im Mittelalter etwa gesünder als viele im Hier und Jetzt ?? 

Zur Erläuterung: oben beginnend in Uhrzeigersinn: Sonnenblumenkerne, Bohnen, Buchweizen, Emmer, Gerstengraupen, Graupen geschrotet und Roggenschrot. Ich erhebe nicht den Anspruch der Vollständigkeit auf dem Teller, da ja auch Hafer, Dinkel, Hirse und andere Bohnen gegessen wurden.